Geisler-Immobilien

Gesetzliche Änderungen in der Immobilienbranche 2020 (Teil1)

Wir informieren, was sich im Jahr 2020 für Mieter, Vermieter, Eigentümer und Immobilienunternehmen verändert.

Mehr Wohngeld für niedrige Einkommen

  • Ist von der Größe des Haushalts, Einkommen u. der Miete/Belastung abhängig.

 

Energetische Sanierungsmaßnahmen an selbstgenutztem Wohneigentum

  • § 35c EstG prozentualer Abzug der Steuerschuld in einem Zeitraum von 10 Jahren
  • Fördermaßnahmen werden für Wärmedämmung, Fenster, Lüftungsanlagen, Heizungsanlagen und Systeme zur energetischen Betriebs- u. Verbrauchsoptimierung
  • Die Steuerermäßigung beträgt 20% der Aufwendungen je Objekt (max. 40.000 €)

 

Betrachtungszeitraum für die Ortsübliche Miete verlängert

  • Der Betrachtungszeitraum wurde von vier auf 6 Jahre verlängert.

 

Anspruch auf Förderung durch Baukindergelt läuft aus.

  • Seit dem 18.September 2018 für den Bau oder kauf eines Einfamilienhauses oder Eigentumswohnung einen Zuschuss von 1.200 € je Kind und Jahr (10 Jahre) zu bekommen.

 

Mietpreisbremse wird verschärft

  • Verlängerung der Geltungsdauer für fünf Jahre, bis längstens zum 31. Dezember 2025

 

Härteres Vorgehen gegen Mietwucher geplant.

  • Anforderungen an eine Mietpreisüberhöhung soll reduziert werden
  • Erhöhung des Bußgeldrahmens auf 100.000 €